Neuigkeiten 04.05.2017

Jahr eins nach der Sintflut: Das Hurricane/Southside komplettiert sein Lineup

Was war das für ein abgefahrenes Wochenende letztes Jahr. Das Southside Festival wurde aufgrund der starken Unwetter nach einem Tag gleich ganz gecancelt, beim Hurricane fiel der Samstag buchstäblich ins Wasser. Heute hat FKP Scorpio sein Lineup für das Jahr eins nach der Schlammschlacht komplettiert. Wir sagen euch, warum sich ein Besuch dieses Jahr definitiv lohnt.

Wolkenbrüche, Sturmböen, Gewitter über Gewitter: Wer letztes Jahr zum Hurricane bzw. zum Southside Festival reiste, hatte einiges auszustehen. Für die Southsideler galt es, sich am Samstag schon wieder mit der Heimreise zu befassen. Zum gleichen Zeitpunkt saßen wir in Scheeßel im Wohnwagen, spielten „4 gewinnt“ und warteten darauf, dass uns irgendwer sagte, wie es weiter gehen sollte. Der Samstag und damit Konzerte von Bands wie Maximo Park, Frank Turner, Bears Den oder die Editors fand nicht statt, aber für Sonntag gaben die Veranstalter nach irrsinnigen Bemühungen rund ums Gelände grünes Licht und das Festival konnte mit einem tollen Auftritt von Mumford & Sons zu Ende gehen. Wir hatten überlebt.

Was folgte, war die Zusage von FKP Scorpio, die wackeren Abenteurer im Swim Camp Scheeßel adäquat zu entschädigen; dies geschah in Form von Teilerstattungen des letztjährigen Ticketpreises. Bei der Ankündigung der 2017er-Ausgabe des Festivals fiel schnell auf, dass die Kosten für die Karten in diesem Jahr wohl deutlich anziehen würden - laut Veranstalter aufgrund der höheren Sicherheitsvorkehrungen, die getroffen werden mussten, sollten die Sintfluten wiederkommen. In der Spitze ergab das einen stolzen Ticketpreis von 199,00 Euro. Vielleicht ist das Festival deshalb auch immer noch nicht wieder ausverkauft - ganz im Gegensatz zum Southside, wo die Unverdrossenen die Freude über ein tolles Wochenende über das wie immer vorhandene Gefahrenpotential stellen.

Das Lineup kann sich ohnehin sehen lassen. Besonders erfreulich ist dabei, dass für alle Samstagsgeschädigte des vergangenen Sommers ein Teil der entfallenen Bands einfach wieder gebucht wurde. Maximo Park werden so die Ehre haben, ihr neues Album doch noch vorzustellen; auch Frank Turner & The Sleeping Souls und die Editors sind 2017 wieder dabei.

Heute wurden die letzten Lücken geschlossen und man darf mit Fug und Recht behaupten, dass das Hurricane/Southside-Lineup das Stärkste der „Großen“ darstellt. Nicht nur, weil die Headliner - allen voran Blink 182 und Green Day, außerdem Casper mit neuem Album im Gepäck - in einer eigenen Liga spielen; für uns persönlich auch deshalb, weil mit Bands wie Wolfmother, Jimmy Eat World, Royal Blood, Callejon, Baroness, Moose Blood oder The Smith Street Band auch die amtlichen Gitarrenbands wieder verstärkter vertreten sind als in den letzten Ausgaben.

Neu dazu gekommen sind heute zwar eher „kleinere“ Bands, aber die haben es in sich. Bei den Norwegern von Kakkmaddafakka kann man eigentlich nichts anderes tun außer Spaß zu haben; mit Twin Atlantic kommt eine grandiose Band aus Schottland vorbei, die im letzten Jahr ebenfalls wegen der schlimmen Witterungen nicht hatte auftreten können. Den gnadenlos guten Bluesrock von Louis Berry testen wir an Pfingsten beim Orange Blossom Special schon einmal für euch an. The Dirty Nil haben mit „Higher Power“ eines der besten Rockalben des letzten Jahres veröffentlicht. Dave Hause kennen wir schon aus diversen grandiosen Punk-Formationen, zusammen mit seiner neuen Band The Mermaids wird er ein garantiert sehenswertes Konzert spielen. Und für die leiseren, aber höchst eleganten Töne sorgen nun zusätzlich Stu Larsen und Leif Vollebekk. Die Vorfreude steigt beinahe ins Unermessliche: Gerade in der „zweiten Reihe“ scheint das Hurricane/Southside so gut besetzt wie lange nicht.

Ein paar Resttickets gibt es noch, ihr solltet euch aber ranhalten - lange wird der Vorrat sicherlich nicht mehr halten. Wir melden uns wieder, sobald der Timetable steht und legen euch einen exklusiven und wie gewohnt gut durchdachten Laufplan für das letzte Juniwochenende ans Herz. Stay tuned!

Hier nochmal die harten Fakten:

Was? Hurricane Festival / Southside Festival
Wann? 23.-25. Juni 2017
Wo? Scheeßel / Neuhausen ob Eck
Wieviel? 199,00 Euro (entsprechende Camping-Upgrades sind teurer) / ausverkauft
Mit wem? Green Day | Linkin Park | Casper | Blink-182 | Die Antwoord | Imagine Dragons | Axwell ? Ingrosso | Fritz Kalkbrenner | Alt-J | Mando Diao | A Day To Remember | Royal Blood | Rancid | Clueso | Flogging Molly | Editors | SDP | Wolfmother | Halsey | Jennifer Rostock | Frank Turner & The Sleeping Souls | Jimmy Eat World | Gogol Bordello | Bilderbuch | Lorde | Milky Chance | Kontra K | Passenger | Boy | 257ers | Future Islands | Danko Jones | Maximo Park | Xavier Rudd | Die Orsons | Joris | Kakkmaddafakka | Nathaniel Rateliff & The Night Sweats | Haftbefehl | Callejon | SSIO | Antilopen Gang | Archive | Of Mice & Men | You Me at Six | Gloria | Frittenbude | OK Kid | Seasick Steve | Baroness | Irie Révoltés | Heisskalt | Me First And The Gimme Gimmes | Die Kassierer | Kodaline | Kensington | LP | Twin Atlantic | Dave Hause & The Mermaid | Fatoni | Neonschwarz | SXTN | Disco Ensemble | Montreal | Red Fang | The King Blues | Moose Blood | Nothing But Thieves | The Smith Street Band | Ho99o9 | Skinny Lister | Highly Suspect | Counterfeit | JP Cooper | Erik Cohen | Alex Mofa Gang | Louis Berry | Tall Heights | The Dirty Nil | K.Flay | Stu Larsen | Amber Run | Leif Vollebekk | Pictures | Smile And Burn | Ace.Tee & Kwam.e | Mikroschrei | Aber Hallo (Hurricane only) | Rebels Of The Jukebox (Southside only) | Tuesday Night Project (Southside only) | Luke Noa & The Basement Beats (Southside only) | Boys Noize | Digitalism Live | Modestep DJ Set | Alle Farben | RL Grime | Gestört aber GeiL | Rampue | Drunken Masters | Die Boys. Hurricane Warm-up-Party 2017: Moop Mama | Montreal | Antje Schomaker | Jomo. Southside Warm-up-Party 2017: Schlachthofbronx | Afrob | Smile And Burn | Ace Tee & Kwam.e


Text: Kristof Beuthner