Rezensionen

Johannes Motschmann - Electric Fields [Neue Meister / Berlin Classics]

Das taufrische Label Neue Meister aus Berlin präsentiert mit Johannes Motschmanns „Electric Fields“ seinen zweiten Output: Eine glühende Hommage an eine Stadt und die Verschmelzung von Elektronik und Klassik der Berliner Schule.mehr

Rezensionen

Hein Cooper - The Art Of Escape [Ferryhouse Productions / Warner]

Die Sonne glitzert auf dem türkisblauen Meer. Schemenhaft wird eine Silhouette sichtbar. Es ist ein junger Kerl auf einem Brett, die nassen blonden Haare fallen ihm ins Gesicht. Am Strand liegt eine Gitarre. Noch Lust, weiter zu... mehr

Neuigkeiten

Nillson empfiehlt: Pauwels [October Tone] auf Tour

Pauwels gelingt es dem verstaubten Genre Stonerrock noch Neues abzugewinnen – ohne sich in ewig bedienten Genre-Klischees und einem bestimmten Sound zu suhlen. Anfang April kommt das Instrumental-Quintett aus der Wüste... mehr

Artikel

Sounddusche - Deafheaven und Myrkur in Köln

Schweigen im Wald – Gaahl, der Sänger der norwegischen Black Metal Band Gorgoroth, blickt seinen Interview Partner vom Vice-Magazin nur sinister an. Im Raum steht die Frage nach der nihilistischen Kernidee seines Genres. Ein... mehr

Rezensionen

The Dirty Nil - Higher Power [Dine Alone Records / Universal]

Ungebremste Energie und das beste aus einem Jahrzehnt Alternative Rock, vereint in einer Platte: Ganz schön viel Lorbeeren für The Dirty Nil, deren Debüt aber alles gibt, um sämtliche Versprechen mit einem gut platzierten Tritt... mehr

Rezensionen

Folly & The Hunter - Awake [Outside Music / H'Art]

Wo viele ihre künstlerische Kraft aus Zurückgezogenheit und Abgeschiedenheit schöpfen, war für Nick Vallee und Folly & The Hunter aus Montreal das Leben auf Tour und zwischen den Städten ein wahrer Quell an Inspiration für ein... mehr

Rezensionen

Lontalius - I'll Forget 17 [Partisan Records / Rough Trade]

Das Leben mit 18 ist nicht einfach, aber es ist wenigstens ein klein wenig besser als das mit 17, weil man halt mehr darf und es Zukunft verspricht. Wissen wir alle. Dass man die Zeit davor also gerne vergessen möchte, sei... mehr

Artikel

Es tut mir leid, AnnenMayKantereit.

Heldenstilisierung und Demontage funktionieren im Pop so: Die Medien erheben eine Band zum Wunder und zur großen Hoffnung, so lange sie noch klein ist. Wenn sie eine bestimmte Höhe erreicht hat, ist sie eigentlich scheisse. Aber... mehr

Rezensionen

Nada Surf - You Know Who You Are [City Slang / Universal]

Zwanzig Jahre Nada Surf! Was für eine lange und erfüllte Zeit. Sieben Alben, so viele Hits, so viele Sommer. Abgenutzt hat sich bei Matthew Caws und Co. über die Zeit bemerkenswerterweise gar nichts. mehr

Rezensionen

Neues aus dem Bureau B: Sølyst – »The Steam Age« und Qluster – »Echtzeit«

Zwei neue Veröffentlichungen auf Bureau B stehen exemplarisch für zwei Vektoren der Innovation mit denen »Krautrock« sich in die Musikgeschichte eingeschrieben hat: das Erkennen der Möglichkeiten des Rythmus und der Klangfläche.mehr

Rezensionen

REKK - Sixtytwo [Stargazer / Broken Silence]

Meine Damen und Herren, richten Sie bitte Ihren Blick auf Dortmund, und nicht wegen Fußball: Von dort kommt die Band REKK, die eines der schönsten (Folk-)Popalben dieses Frühlings aufgenommen hat.mehr

Neuigkeiten

Nillson empfiehlt: Nive Nielsen auf Tour. Wir verlosen Gästelistenplätze!

Musik aus Grönland erreicht uns in hiesigen Gefilden ja nicht allzu oft. Wenn sie dann aber auch noch derart stilvoll und bezaubernd daher kommt wie von der Folksängerin Nive Nielsen, lohnt es sich doppelt, Auge und Ohr darauf zu... mehr