Rezensionen

The Dirty Nil - Higher Power [Dine Alone Records / Universal]

Ungebremste Energie und das beste aus einem Jahrzehnt Alternative Rock, vereint in einer Platte: Ganz schön viel Lorbeeren für The Dirty Nil, deren Debüt aber alles gibt, um sämtliche Versprechen mit einem gut platzierten Tritt... mehr

Rezensionen

Folly & The Hunter - Awake [Outside Music / H'Art]

Wo viele ihre künstlerische Kraft aus Zurückgezogenheit und Abgeschiedenheit schöpfen, war für Nick Vallee und Folly & The Hunter aus Montreal das Leben auf Tour und zwischen den Städten ein wahrer Quell an Inspiration für ein... mehr

Rezensionen

Lontalius - I'll Forget 17 [Partisan Records / Rough Trade]

Das Leben mit 18 ist nicht einfach, aber es ist wenigstens ein klein wenig besser als das mit 17, weil man halt mehr darf und es Zukunft verspricht. Wissen wir alle. Dass man die Zeit davor also gerne vergessen möchte, sei... mehr

Rezensionen

Nada Surf - You Know Who You Are [City Slang / Universal]

Zwanzig Jahre Nada Surf! Was für eine lange und erfüllte Zeit. Sieben Alben, so viele Hits, so viele Sommer. Abgenutzt hat sich bei Matthew Caws und Co. über die Zeit bemerkenswerterweise gar nichts. mehr

Rezensionen

Neues aus dem Bureau B: Sølyst – »The Steam Age« und Qluster – »Echtzeit«

Zwei neue Veröffentlichungen auf Bureau B stehen exemplarisch für zwei Vektoren der Innovation mit denen »Krautrock« sich in die Musikgeschichte eingeschrieben hat: das Erkennen der Möglichkeiten des Rythmus und der Klangfläche.mehr

Rezensionen

REKK - Sixtytwo [Stargazer / Broken Silence]

Meine Damen und Herren, richten Sie bitte Ihren Blick auf Dortmund, und nicht wegen Fußball: Von dort kommt die Band REKK, die eines der schönsten (Folk-)Popalben dieses Frühlings aufgenommen hat.mehr

Rezensionen

Wet - Don't You [Columbia / Sony Music]

Wo hört Indie auf, wo fängt Pop an? Kann man das überhaupt noch klar trennen? Zumal der Weg vom Liebhaberpublikum ins Großformat inzwischen denkbar kurz geworden ist. Wet aus Brooklyn hätten das Zeug dazu, diesen kurzen Marsch... mehr

Rezensionen

Get Well Soon - Love [Caroline / Universal]

Alles wieder gut: Das vierte Album von Konstantin Groppers Get Well Soon kommt wieder im Januar, darf uns wieder durch ein Jahr tragen von Anfang an. Es geht um Liebe, aber wer denkt, der Himmel hinge hier voller Geigen, kennt... mehr

Rezensionen

Bloc Party - Hymns [Infectious / BMG / PIAS / Coop]

Back to the roots in der Entstehung, neue Ufer ansteuernd im Sound: Das fünfte Bloc Party-Album präsentiert die Band experimentierfreudiger denn je und mit der üblichen und liebgewonnenen Stillstandsverweigerung.mehr

Rezensionen

Isbells - Billy [Zealrecords / Cargo]

Das ist schon eine tolle Erfolgsgeschichte von Gaetan Vandewoude und seinen Isbells: Aus dem Schatten der Folkpop-Kleinkunst via Arztserien-Airplay und Werbespot-Begleitung hinein in die Herzen von Liebhabern... mehr

Rezensionen

Federico Albanese - The Blue Hour [Neue Meister / Edel]

Eine Ode an die magische Stunde zwischen Tag und Nacht: Der Mailänder Pianist Federico Albanese gibt die Premiere auf dem frischen Klassik-Label „Neue Meister“.mehr

Rezensionen

Bersarin Quartett - III [Denovali / Cargo]

Pure Soundpoesie mit Landschaften aus flüssigem Gold, schwarzem Honig und tiefer Melancholie: Thomas Bücker präsentiert uns mit seinem Bersarin Quartett einen neuen Trip in wolkenweiche Ambient-Texturen.mehr