Rezensionen

Theodor Shitstorm - Sie werden dich lieben [Staatsakt / Caroline International]

Das Herz frohlockt bei dieser Platte, denn sie markiert die Wiederkehr von einer, die sich mit ihrem Debüt „Wenn die Nacht den Tag verdeckt“ vor vier Jahren aus dem Stand zu einer der tollsten Songwriterinnen dieses Landes... mehr

Rezensionen

Jessica Einaudi - Black And Gold [Overhear / Indigo]

Eine Review über Jessica Einaudi, ohne darauf zu verweisen, dass ihr Vater der große Komponist Ludovico Einaudi ist und gute Musik so gesehen in der Familie liegt? Schwierig, aber halt auch ungerecht, ihr Talent rein über den... mehr

Rezensionen

Svavar Knútur - Ahoy! Side A EP [Dimma / Believe]

Unser liebster isländischer Folkbarde hat eine richtige Band bekommen. Schon sein letztes Album „Brot (The Breaking)“ erklang im ausladenderen Gewand; was Svavar Knutur aber teilweise auf der „Ahoy! Side A“-EP bietet, haben wir... mehr

Rezensionen

Doe - Grow Into It [Big Scary Monsters / Topshelf / Al!ve]

Nicola Leel und ihre Band Doe veröffentlichen ein Album, das eine Antithese zur männerdominierten Coming-of-Age-Emo-Haltung darstellen soll und stellt klar, dass Männer an den falschen Sachen kranken - Frauen leiden auch, aber... mehr

Rezensionen

John Metcalfe - Absence [Neue Meister / Edel]

Dass sich John Metcalfe bisher unter meinem Radar bewegte, ist insofern eine Schande, dass er zu den gefragtesten Sound-Arrangeuren Großbritanniens gehört und unter anderem mit Größen wie Coldplay oder Max Richter arbeitete. Dass... mehr

Rezensionen

Fatherson - Sum Of All Your Parts [Easy Life Records / The Orchard]

Manchmal ist es gut, alles hinter sich zu lassen: Fatherson aus dem schottischen Kilmarnock umschifften nach einem grandiosen Debüt mit ihren zweiten Werk „Open Book“ die Kitschfalle oft nur knapp und fühlten sich nach langem... mehr

Rezensionen

Gorilla Club - 1-2-3-4 [Staatsakt / Caroline International]

Die „Unter meinem Bett“-Sampler sind inzwischen in aller (Kinder-)Munde. Für die Compilations, die im Oetinger-Verlag erscheinen, schreiben uns aus der deutschsprachigen Indiepop-Szene ans Herz gewachsene Größen Kinderlieder -... mehr

Rezensionen

Jonathan Jeremiah - Good Day [PIAS / Rough Trade]

Es scheint ja dieser Tage der blanke Hohn zu sein, wenn man öffentlich von sich gibt, dass nicht alles schlecht ist. Der Londoner Jonathan Jeremiah aber hat sie gefunden, die schönen Dinge, die kleinen Momente im Alltag, die... mehr

Rezensionen

Iskandar Widjaja - Mercy [Neue Meister / Edel]

Wenn Post vom Berliner Neoklassik-Label Neue Meister im Briefkasten liegt, schlägt das Herz höher. Mehr noch als Epigonen von Erased Tapes bringt das Label Contemporary Sounds mit Klassik-Traditionalismus in Einklang - im Fall... mehr

Rezensionen

Yoav - Multiverse [Popup / Soulfood / Believe]

Ungerechterweise war mir Yoav vor allem durch einen Coversong im Gedächtnis geblieben: Da hatte er doch „Where Is My Mind?“ von den Pixies zum Soundtrack von Zack Snyders „Sucker Punch“ beigesteuert. Die richtige Frage müsste... mehr

Rezensionen

Brett Newski - Life Upside Down [Backseat / Soulfood / Believe]

Brett Newski ist ein Reisender. Der US-Amerikaner hat ohnehin zu viel an seinem Geburtsland auszusetzen, um dort sein Leben lang resident zu sein. Menschsein in Amerika kostet Kraft derzeit - davon erzählt sein neues Album „Life... mehr

Rezensionen

Death Cab For Cutie - Thank You For Today [Atlantic / Warner]

Seit Chris Walla nicht mehr mit im Boot sitzt, ist Ben Gibbard in punkto Songwriting auf sich alleine gestellt - eine Prämisse, die auf dem ersten Album ohne Walla, „Kintsugi“, nicht in jeder Hinsicht gut funktoniert hat. Aber... mehr